Von links: Ben­ja­min Ken­ne­weg (Trotz­dem-Haus­mei­ster), Da­nie­la Mey­er-Wen­trup, Chri­sti­na Hartkem­per, An­ni­ka Schwei­kert, Nils Domrich

Be­ra­tung und Un­ter­stüt­zung für straf­fäl­lig ge­wor­de­ne Menschen. 

Das Le­ben auf der Stra­ße und die kri­mi­nel­le Kar­rie­re ein­tau­schen ge­gen ein Zu­hau­se und le­ga­le Ar­beit — das klingt ein­fa­cher als es ist! 

Straf­fäl­lig ge­wor­de­nen Men­schen wer­den vie­le Stei­ne in den Weg ge­legt. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter von Trotz­dem un­ter­stüt­zen Haft­ent­las­se­ne schon seit über fünf­und­drei­ßig Jah­ren da­bei, die­se Stei­ne aus dem Weg zu räumen. 

Wir sind ei­ne Ein­rich­tung nach §§ 67–69 SGB XII und bie­ten 42 Be­treu­ungs­plät­ze für Men­schen, die aus ei­ner Ju­stiz­voll­zugs­an­stalt oder dem Maß­re­gel­voll­zug ent­las­sen wor­den sind, die sich im of­fe­nen Straf­voll­zug be­fin­den, oder die ei­ne Be­wäh­rungs­stra­fe ver­bü­ßen. Wir lei­sten Un­ter­stüt­zung auf dem Weg zu­rück in ein selbst­be­stimm­tes und straf­frei­es Leben! 

Da­zu stel­len wir 30 Über­gangs­zim­mer zur Ver­fü­gung und un­ter­stüt­zen un­se­re Kli­en­tin­nen und Kli­en­ten beim Um­gang mit Be­hör­den, bei Ver­schul­dung und Sucht­pro­ble­men. Wir sind stadt­weit ver­netzt, un­ter an­de­rem mit un­se­rem lang­jäh­ri­gen Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner, der Ak­ti­ven Sucht­hil­fe e.V.

Wir schaf­fen aber nicht nur ein Zu­hau­se, son­dern auch Perspektiven. 

Des­halb be­ra­ten und hel­fen wir auch, be­ruf­lich Fuß zu fas­sen: Maß­nah­me, Wei­ter­bil­dung, Be­schäf­ti­gung — wir schaf­fen ei­nen Über­blick und hel­fen da­bei, die ei­ge­nen Mög­lich­kei­ten zu nut­zen und ei­ne po­si­ti­ve be­ruf­li­che Per­spek­ti­ve zu ent­wickeln. Un­se­re jah­re­lan­ge Er­fah­rung in der Straf­fäl­li­gen­hil­fe und un­ser Netz­werk mit Ar­beit­ge­ben­den und Bil­dungs­trä­gern, er­mög­li­chen uns pro­fes­sio­nel­le Be­ra­tung hin­sicht­lich ei­ner rea­li­sti­schen be­ruf­li­chen Ent­wick­lung für Haftentlassene. 

Ma­chen Sie den er­sten Schritt in ein neu­es Le­ben und neh­men Sie Kon­takt mit uns auf, Sie er­hal­ten zeit­nah ei­nen er­sten Beratungstermin. 

Ru­fen Sie an uns an oder for­mu­lie­ren Sie Ihr An­lie­gen ein­fach per Mail an: trotzdem(at)integrationshilfen-hamburg(dot)de

Au­ßer­dem dür­fen Sie ger­ne zur of­fe­nen Sprech­stun­de er­schei­nen und Ih­ren Be­ra­tungs­be­darf per­sön­lich vortragen. 

Ge­hen Sie den er­sten Schritt: Kom­men Sie vor­bei! Den Rest ge­hen wir gemeinsam.

Wann?

Mon­tags: 12 bis 15 Uhr

Don­ners­tags: 10 bis 12 Uhr

Da­nie­la Mey­er-Wen­trup, So­zi­al­päd­ago­gin: 040 319 56 80

Hans Hein­rich Kroll, So­zi­al­päd­ago­ge: 040 319 56 80
Nils Dom­rich, So­zi­al­päd­ago­ge: 040 319 57 08 



An­ni­ka Schwei­kert, So­zi­al­päd­ago­gin: 040 319 57 08